28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Chardonnay Neuigkeiten 2009

Neuigkeiten



Herzlich Willkommen zum Projekt Rebstockpatenschaft - Chardonnay 2013! 



Dieser erste Newsletter soll Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, was 2009 passiert ist und wie das Projekt weiter laufen wird. 



Die Vorgeschichte 



Der Wusch, Weinbau anschaulich zu erklären, zusammen mit der Idee, Chardonnay an der Mosel anzubauen, führte letztendlich zu der Vereinbarung mit Gernot Hain aus Piesport, einen kleinen, geeigneten Weinberg für ein Projekt zu nutzen, das beide Vorhaben vereint. 


Der Weinberg im Jui 2008
Der Weinberg im Jui 2008

Wir fanden diesen Weinberg - oder besser Weingarten - auf dem flachen, sedimenthaltigen Gleithang nahe der Mosel: etwa 1100 Quadratmeter groß, leicht geneigt, direkt am Moselradwanderweg gelegen und mit nicht mehr benötigten Kerner-Reben bestockt (Zitat Gernot Hain: den will heute keiner mehr!). 


Ende 2008 stellte Gernot dann den Weinberg, die Lage heißt übrigens Piesporter Treppchen, zur Verfügung - besser gesagt: er entfernte die alten Weinstöcke. 



Es geht los! 



Der Weinberg im Mai 2009
Der Weinberg im Mai 2009

Im Mai 2009 wurden dann etwa 500 Rebstöcke als Setzlinge maschinell gepflanzt. Diese Menge ergibt bei einigermaßen ausgewachsenen Pflanzen ungefähr 600-700 Flaschen Wein.


Ein Chardonnay-Setzling: alle Patenkinder fangen klein an!
Ein Chardonnay-Setzling: alle Patenkinder fangen klein an!

Da wir ursprünglich mit 800 bis 900 Flaschen gerechnet hatten, setzten wir flugs die Maximalzahl an Patenschaften von 100 auf 80 herunter. Schließlich möchten wir allen Patinnen und Patien mindestens eine 6er-Kiste Chardonnay pro Jahr garantieren und darüber hinaus noch ein paar Flaschen für den freien Verkauf behalten! 


Die Weinbergtaufe
Die Weinbergtaufe

An Himmelfahrt 2009 fand die improvisierte, aber dennoch feierliche Taufe des Weinbergs statt - mangels Chardonnay mit Weißburgunder - der wächst auf dem gegenüber liegenden Weinberg. 


der fertig bestockte Weinberg samt Verdrahtung
der fertig bestockte Weinberg samt Verdrahtung

Später wurden die Drähte entlang der Rebstockreihen gezogen, an denen sich die neuen Triebe entlangranken und Halt finden können. 



Zur Weinlese 



Ende Oktober 2009 war es dann soweit: der erste Besuch seit der Pflanzung fand statt! Die Rebstöcke hatten sich gut entwickelt, einige trugen sogar schon Früchte! 


ein stolzer Pate
ein stolzer Pate

Während wir die Schieferplatten der ersten 30 Patenschaften anbrachten, schaute bereits ein erster stolzer Patenonkel vorbei, um sein Patenkind zu begutachten. 


Unser Musterrebstock vor dem Schnitt...
Unser Musterrebstock vor dem Schnitt...

Im November wurden dann die jungen Pflanzen für die Überwinterung zurückgeschnitten. Viel mehr als der Stock blieb dabei nicht übrig! 



Ausblick 



und danach!
und danach!

Bei unserem nächsten Besuch im Frühjahr 2010 werden wir die restlichen "Patenkinder" fotografieren. Der erste Newsletter wird sich dann mit einigen technischen Hintergründen des Weinbaus beschäftigen.

Geplant ist weiterhin ein Patentreffen - wir werden Sie zeitig informieren. 



Ich wünsche allen Patinnen und Paten einen guten Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit für 2010! 



Herzlichst Ihr 



Tobias Voigt 

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.