28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Montecucco

Die relativ junge D.O.C. Montecucco bezeichnet geografisch die der Stadt Montalcino zugewandte Hügelkette am Nordrand der toskanischen Maremma in der Provinz Grosseto. Der Name stammt vom Ortsteil Monte Cucco der Gemeinde Cinigiano. Weitere Orte des Montecucco-Gebietes sind Arcidosso, Campagnatico, Castelpiano, Civitella, Roccalbegna und Seggiano.

Es sind vier verschieden Rotweine klassifiziert: der Montecucco Rosso muss aus mindestens 60% Sangiovese bestehen, der Rest ist aus verschiedenen zugelassenen Rebsorten, beispielsweise Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah oder Montepulciano, wählbar. Der Montecucco Rosso Riserva hat reift mindestens ein Jahr länger. Der Montecucco Sangiovese hat einen höheren Anteil (mindestens 85%) Sangiovese; auch von ihm gibt es eine Riserva.

Generell ist der Ausbau im Barrique erlaubt und wird auch gern genutzt, um eine Variante zu den typischen Sangiovese-Weinen der Region, wie zum Beispiel Chianti dei Colli Senesi, Rosso und Brunello di Montalcino oder Morellino di Scansano zu bieten. Daher keltern besonders Montalcino-Winzer gern auch Montecucco, damit sie neben dem tanninhaltigen, Reifezeit benötigenden Rosso und Brunello einen etwas leichter zugänglichen, säureärmeren und schneller trinkreifen Qualitätswein anbieten können.

Unser Montecucco stammt von Capanne Ricci aus Cinigiano. Ferruccio Ricci steuert bereits seinen hervorragenden Rosso di Montalcino und den superben Brunello di Montalcino zum Programm von divino bei.

Sein Montecucco ist ein schmeichelhafter, vollmundiger Rosso aus 80% Sangiovese und 20% Cabernet Sauvignon, der 12 Monate im Barrique reift. Damit steht er vom Charakter her genau zwischen Rosso und Sangiovese. 

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.