28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Rosé - der wiederentdeckte Alleskönner

 


Wir von divino Weinhandel wollen mit diesem Artikel dazu beitragen, Rosé vom Image des oft nicht ganz ernst genommenen "Den-trinkt-man-im-Urlaub-oder-zum-Grillen-Wein" zu befreien. 


Schließlich wird Rosé aus den gleichen, hochwertigen Rebsorten wie Rotwein bereitet: Barbera, Merlot, Nebbiolo, Pinot Noir, Syrah, Grenache und Mourvèdre. Lediglich die Verarbeitung zielt auf einen jungen, frisch zu trinkenden Wein hin, daher werden die gerbstoff-spendenden Schalen der Weinbeeren nur kurz (beim Stony Brook Merlot beispielsweise lediglich drei Stunden) mit dem Most in Kontakt gebracht, was dem Wein den hellen, mehr oder weniger "lachsfarbenen" Ton verleiht. 


Rosé eignet sich, gut gekühlt, hervorragend als Aperitiv, am Besten als feiner Schaumwein. 


Danach passt Rosé gut zu den meisten Vorspeisen, aromatischen Salaten, vielen Suppen, hellem Fleisch, jeder Art von Fisch, sogar Sushi, Meeresfrüchten und Gemüse. Lediglich zu Pasta, dunklem Fleisch und zum Dessert (außer zu Früchten natürlich) würden wir Rosé nicht unbedingt empfehlen. 


Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass unser Rosé von Stony Brook aus Südafrika etwas heller, leichtiger, weiniger ist und damit besonders zu feinen Gerichten passt. Die kräftigeren Weine aus Frankreich, der erdbeerige Fruit d'Été aus dem Midi und der würzige Réserve Grand Veneur aus dem Rhônetal, begleiten besser die aromatisch-kräuterhaltige Küche. Wer gut gewürztes Grillgut oder stark knoblauchhaltige Beilagen kontern muss, ist mit dem Feudo Arancio Rosato aus Sizilien gut beraten. 


Die Rosés von der Charteuse de Mougères aus Südfrankreich und Elgin Vintners aus Südafrika wiederum punkten mit ihrer nur minimalen Restsüße: ähnlich wie Prosecco schmecken sie "solo" ganz hervorragend. Der Rosato von der toskanischen Casa al Vento bietet als Besonderheit die erfrischenden, Sangiovese-typischen Noten von Granatapfel und Kirsche. 


Der Rosè (in italienischer Schreibweise) von der Cascina Castlèt wiederum ist eine Klasse für sich. Feine Aromen, florale Noten und gute Struktur machen diesen piemontesischen Wein zu einem ganz besonderen, raren Genuss, besonders als Aperitiv! 


Den Joker spielt schließlich Rosé-Schaumwein: der passt zu fast Allem. Wir empfehlen den wunderbar leichten Crémant de Limoux Brut Rosé "Cuvée Émotion" von Antech aus Limoux, den intensiven Crémant d'Alsace Brut Rosé von Willy Gisselbrecht aus dem Elsass und den champagnerfeinen Méthode Cap Classique Brut Rosé von Colmant. 


 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.