28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Winzerbesuch: Monsieur de Saint-Exupéry gibt sich die Ehre

 



Tobias Voigt und Nicolas
Tobias Voigt und Nicolas

Unsere kleine Tour de Midi führte uns auch zu Nicolas de Saint-Exupéry, nicht nur Nachkomme des berühmten Fliegers und Autors Antoine de Saint-Exupéry, sondern auch Eigentümer von Château Pech-Celeyran in La Clape und Winzer für die Mönche von Mougères bei Caux, beide Orte in der Gegend von Béziers im Languedoc.



Wir hatten leider keinen Hubschrauber für das Luftbild dabei, konnten uns jedoch anders behelfen...
Wir hatten leider keinen Hubschrauber für das Luftbild dabei, konnten uns jedoch anders behelfen...

Die heutige Kartause, 1328 als Dominikanerkloster gegründet, verfügte von Anfang an über Reblandbesitz. Schließlich wurde die Klostergründung über den Resten einer römischen Villa, also eines Landgutes errichtet, auf dem nachweislich Wein bereitet wurde. Bis 1977 kelterten die Mönche selbst ihren Wein; seitdem kümmert sich Nicolas mit seinem Team darum.



Das Wapen der Chartreuse de Mougères
Das Wapen der Chartreuse de Mougères

Bruno Oble, Geschäftsführer des Weingutes der Chartreuse de Mougères, führte uns herum und stellte uns die aktuellen Jahrgänge "seiner" bzw. "unserer" Cuvées vor: Le Pèlerin Vin de Pays de Caux Rouge, Rosé und Blanc.



Es wird gefachsimpelt!
Es wird gefachsimpelt!

Weiter ging es zum Château Pech-Celeyran. Auf dem inmitten der Appellation La Clape gelegenen Weingut begrüßte uns Monsieur de Saint-Exupéry selbst. Die Besichtigung fiel verhältnismäßig kurz aus, dafür ließ sich Nicolas dann im Probierstübchen umso mehr Zeit für uns. Eine gute Idee, denn Weinfässer, Pumpen und Pressen haben wir eigentlich schon oft genug gesehen!



demnächst bei divino???
demnächst bei divino???

Am besten gefallen hat uns eine neue Serie Vins de Pays, benannt nach seiner Schwester Ombline, die wenige Tage vor unserem Besuch geheiratet hatte. Auf der Hochzeit war übrigens auch William Jonquers d'Oriola aus Corneilla del Vercol zu Gast, ein alter Bekannter von divino. Getrunken wurde Crémant von Antech; auch bei diesem Namen sollte es bei Ihnen klingeln...



Im Hof von Château Pech-Celeyran
Im Hof von Château Pech-Celeyran

Nachdem wir also erfahren hatten, dass alle Winzer aus dem Languedoc-Roussillon offenbar unter einer Decke stecken und gemeinsame Sache machen, mussten wir uns leider verabschieden. Unser herzlichster Dank geht an Nicolas und seine Leute für die Führungen, Weinproben und die wie immer äußerst anregenden Gespräche!

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.