28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Zu Besuch bei Glenwood Vineyards

Zu Besuch bei Glenwood Vineyards




Das Anwesen von Glenwood Vineyards im Robertsvlei
Das Anwesen von Glenwood Vineyards im Robertsvlei

Etwas außerhalb von Franschhoek, im etwa fünf Kilometer entfernten Robertsvlei, liegt das Weingut Glenwood Vineyards. Es werden ausschließlich französischstämmige Rebsorten angebaut: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot und Syrah, bisweilen, wie in Übersee-Weingebieten üblich, Shiraz genannt.



Tobias mit DP Burger im Gespräch
Tobias mit DP Burger im Gespräch

DP Burger ist Gründer, Inhaber und Winemaker von Glenwood. Es werden insgesamt lediglich 50.000 Flaschen jährlich abgefüllt; damit zählt der Betrieb zu den kleinen "Boutique-Wineries". Gemäß seinem Credo "simple, natural quality" verzichtet DP völlig auf den Einsatz übertriebener Kellertechnik oder die Entwicklung geschmacklich "designter" Weine.

Er lässt lieber das Mikroklima, die Besonderheiten jedes Jahrgangs und die typischen Eigenschaften der angebauten Varietäten zur Entfaltung kommen. Um dies zu erreichen, setzt er auf komplette Handarbeit im Weinberg, langsame, kontrollierte Gärung und großzügige Ausbauzeiträume der Barrique-Weine.



Wir sind uns einig: Terroir rules!
Wir sind uns einig: Terroir rules!

Wir haben uns bei unserem Treffen recht lange über diesen Themenkreis unterhalten und kamen zu dem Ergebnis, dass das in diesem Zusammenhang oft benutzte Schlagwort "Terroir" nicht nur Klima, Geologie, Rebsorten und Anbautechniken umfasst, sondern auch kulturelle Traditionen, die lokale Küche und die Entwicklung stilistischer Orientierungspunkte für die Zukunft.

DP Burger fördert beispielsweise mit der Wiederanpflanzung der "Fynbosch" genannten Bodenvegetation den Erhalt der typischen Biodiversität des Robertsvlei und sieht seine Arbeit in der Tradition der im 17. Jarhundert aus Frankreich eingewanderten Hugenotten - letztere gründeten seinerzeit Franschhoek und brachten den Qualitätsweinbau nach Südafrika.


Wir haben uns für drei Weiß- sowie vier Rotweine aus dem Sortiment von Glenwood entschieden.



Ein Team auf dem Rückweg vom Weinberg
Ein Team auf dem Rückweg vom Weinberg

Der Unwooded Chardonnay ist ein geschmeidig-feiner, in Südafrika selten anzutreffender Chardonnay ohne Barriquelagerung. Aus Interesse an diesem Wein bin ich übrigens überhaupt erst mit DP Burger in Verbindung getreten.

Sauvignon Blanc ist bei Glenwood gleichbedeutend mit limonig-erfrischend-belebender Leichtigkeit - eine perfekte Alternative zum Sancerre von der Loire.

Der Chardonnay "Vigneron's Selection" schließlich ist das Flagschiff unter den Weißweinen des Hauses. Einer der wenigen Barrique-Weißweine, die mich in puncto Ausgewogenheit von Frucht, Barriquenote, Mineralität und geschmacklicher Dichte überzeugt haben.


Neu im Sortiment ist der Merlot-Shiraz. Der Blend aus 70% Merlot und 30% Shiraz ist, wie die Südafrikaner sagen, ein exzellenter "Easy-Drinker": nicht zu schwer, nicht zu körperreich, aber duftig-aromatisch, am Gaumen auf der beerenfruchtigen Seite, mit leichter Vanillenote, mildem Abgang und zu jeder Gelegenheit passend. Toll!

Der Merlot hat einen in Südafrika eher ungewöhnlichen Stil: während die meisten Weingüter die Rebsorte eher zu Karamell-Mokka-Bomben überreifen lassen, gelingt Glenwood ein kühler, milder Tropfen mit weichen, hintergründigen Tanninen und viel Schmelz.

Beim Shiraz von Glenwood handelt es sich hingegen um einen wundervoll gelungenen, klassischen Neue-Welt Wein: opulent in jeder Hinsicht, kraftstrotzend, duftig-marmeladig.

Der Syrah "Grand Duc" schließlich ist, schlicht und ergreifend, das Beste, was ich jemals von dieser Rebsorte im Glas hatte. Reine Handarbeit, strenge selektiertes Rebgut, keine Filtration, 18 Monate Barriquereifung, nur 1.392 Flaschen Produktion: das sind die Eckdaten für diesen Flagship-Wine!




Glenwood ist beim Um-die-Wette-Weinfassrollen ganz weit vorn!
Glenwood ist beim Um-die-Wette-Weinfassrollen ganz weit vorn
 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.