28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Alain Jaume - Domaine Grand Veneur

 

Jaume_Praegeflasche_590_196 

 

Auf den Spuren der Päpste 

Papst Johannes der XXII. ließ die ersten Rebstöcke 1320 pflanzen. Seine Wahl fiel auf die Hügelkette zwischen seiner Exilresidenz Avignon und der alten Römerstadt Orange, wo er im gleichen Zeitraum seine Sommerresidenz errichtete - das Châteauneuf du Pape, später Namensgeber des berühmten Weins. 

 

Tradition - aber richtig! 

Die Domaine Grand Veneur befindet sich am Ortsrand von Orange. Schon seit 1826 betreibt die Familie Jaume Weinbau, belieferte jedoch zunächst ausschließlich Genossenschaften und größere Weinunternehmen.

Im Jahre 1979, also vor fast vierzig Jahren, beschloss der heutige Patron, Alain Jaume, fortan auf eigene Rechnung zu arbeiten, und gründete die Domaine Grand Veneur. Heute assistieren ihm seine beiden Söhne, Sébastien und Christophe, und neuerdings auch Tochter Hélène bei der vielseitigen Arbeit, die pro Jahr etwa 400.000 Flaschen Qualitätswein erbringt.

Die Tradition, im Sinne der Jaume'schen Philosophie Erhalt und Pflege des Familienerbes nach durchaus modernen Kriterien, spielt eine große Rolle bei ihrer täglichen Arbeit - leben sie doch in einer Region, die seit der Römerzeit zu den am weitest entwickelten Kulturlandschaften Europas zählt. 

 

Steine pflastern ihren Weg... 

Christophe führte uns dann auch auf dem Weingut herum. Typisch für die Gegend sind die recht steinigen, kargen Böden - sie zwingen die Rebstöcke zum tiefen Wurzeln und die Winzer zu niedrigen Erträgen. Beides kommt der Qualität des Weines natürlich sehr zu Gute.

Der lokale Name der trockenen und leicht hügeligen Landschaft, La Garrigue, verhalf auch einem Wein der Jaumes, dem Vacqueyras „La Grande Garrigue“ aus dem gleichnamigen Villages-Ort östlich von Orange, zu seinem Namen. 

 

Vive le terroir! 

Das Terroir, also Boden, Mikroklima und lokale Genusskultur, ist, nach vollkommener Überzeugung der Jaumes, Basis des Qualitätsweinbaus. Dementsprechend pfleglich soll mit Mutter Erde umgegangen werden. Um die festen Böden aufzulockern, werden auf der Domaine Grand Veneur beispielsweise speziell entwickelte Pflüge eingesetzt, die für die gewünschte Ventilation sorgen, ohne Rebstöcke zu beschädigen oder die natürliche Bodenvegetation zu vernichten und damit das Ökosystem Weinberg aus dem Gleichgewicht zu bringen. 

 

Reden ist Silber... 

Der obligatorische Rundgang durch die Kellerei wurde danach fast zur Nebensache - wir unterhielten uns derart angeregt über Sinn und Unsinn von Barriqueausbau bei Weiß- und Rotweinen, dass wir die eigentlich geplante Fassprobe schlichtweg vergaßen. Grund genug für einen weiteren Besuch... 

 

Die Jaumes bei divino Weinhandel 

Bei divino.de erhalten Sie mittlerweile eine recht beachtliche Anzahl von Weinen aus dem Hause Jaume.

Einstiegswein ist der Ventoux A.C. "Les Gélinottes", ein nicht zu schwerer, angenehmer Rotwein mit der ganzen Würze und Frucht des Südens.

Die Basis, quasi die "Gutsweine", bildet die Serie "Réserve Grand Veneur Côtes du Rhône": Weiß-, Rosé- oder Rotwein aus lokalen Rebsorten, sowohl jung trinkbar, als auch ein, zwei Jahre, der Rotwein auch länger, lagerfähig. Diese Weine bieten wir ebenfalls halben (0,375l-)Flaschen an.

Ein Weiß- und ein Rotwein repräsentieren die nächste Stufe: der superbe Blanc de Viognier Côtes du Rhône, ein rarer Tropfen aus der alten autochthonen Rebsorte Viognier und der feine Côtes du Rhône Les Champauvins, der von Terroir und Cuvée her eigentlich ein kleiner Châteauneuf ist, dessen Weinberg jedoch gerade außerhalb der klassifizierten Zone liegt.

Darüber kommen zwei hocharomatische Villages-Weine: der Vacqueyras "La Grande Garrigue" und der Gigondas "Terrasses de Montmirail".

Die Spitzenprodukte des Hauses tragen natürlich das Wappen von Châteauneuf du Pape: der traditionell bereitete Châteauneuf-du-Pape A.C. (auch als 0,375l-Flasche erhältlich) sowie der mit leichter Barriqueunterlage "angeschmolzene" Châteauneuf-du-Pape "Les Origines".

Alle Weine aus dem Hause Jaume sind sehr kraftvoll, dicht, intensiv und bereits jung trinkbar, geraten jedoch nie fett oder überreif und gewinnen durch passend lange Alterung beträchtlich.


 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.