28 Tage Widerrufsrecht
Persönliche Beratung: tobias@divino.de
Versandkostenfreie Lieferung in Münster und ab 120€ Bestellwert

Feature: Chianti Classico

Toskana_Chianti-Classico-Strasse_590_196


Es muss einfach einmal gesagt werden: für welchen der Weine aus dem Sortiment von divino Weinhandel Sie sich auch entscheiden – ein Chianti Classico ist, wie das unvergleichliche Olivenöl, immer ein ehrenwerter Botschafter seiner Heimat, der Toskana, die auf unübertroffene Art und Weise Kunst, Architektur, Geschichte und Küche mit der von Menschenhand über Jahrhunderte geschaffenen Kulturlandschaft zu einem lebendigen, lebensfrohen Gesamtkunstwerk vereint. 

Die Welt des schwarzen Hahns 

Das Chianti-Classico-Gebiet befindet sich in der zentralen Toskana zwischen Florenz und Siena, einer waldreichen, fruchtbaren Hügellandschaft, dominiert von Eichen-, Kastanien- sowie Pinienwäldern, Ackerbau, Weinbergen, Olivenhainen und den weltberühmten Zypressenalleen. 

Das Zeichen des Consorzio del Chianti Classico, das auf jeder Flasche prangt, ist der Gallo Nero, der schwarze Hahn. Einst gründeten die kleinen Städte des Gebietes unter diesem Zeichen die mittelalterliche Liga Chiantigiana: deren Bürger waren es leid, im dauernden Krieg zwischen Florenz und Siena um die Vorherrschaft in der Toskana aufgerieben zu werden und schritten so zur "Nachbarschaftshilfe". 

Zur Zone des Gallo Nero gehören die Gemeinden Castellina, Gaiole, Greve und Radda, dazu große Teile von Barberino, Castelnuovo Berardenga, San Casciano und Tavernelle sowie ein kleines Stück von Poggibonsi. 

Die Bestimmungen des Consorzios 

Die vollständige Bezeichnung für Chianti aus diesen Orten ist Chianti Classico D.O.C.G. Gallo Nero. Das D.O.C.G. bedeutet in etwa "kontrollierte und garantierte Herkunft". Eine Riserva ist zugelassen; Einzellagenbezeichnungen sind gesetzlich nicht festgelegt, werden jedoch verwendet. Der Alkoholgehalt muss mindestens 12% betragen (Riserva 12,5%). Der Wein darf nach frühestens einem Jahr (Riserva zwei Jahre) Reife in den Verkauf gehen – die meisten Winzer lassen sich jedoch ein bis zwei Jahre mehr Zeit. 

Die wichtigste und damit charaktergebende Rebsorte ist Sangiovese (75-100% Anteil), fantasievoll übersetzt "das Blut Jupiters". Traditionell dürfen noch Canaiolo und Colorino in kleinen Mengen verwendet werden, bis 2006 sogar noch die weißen Sorten Trebbiano und Malvasia. Als Tribut an die Moderne sind mittlerweile bis zu 15% Prozent Merlot und Cabernet Sauvignon zulässig; außerdem wurde der Ausbau im Barrique genehmigt – eine bis heute umstrittene Entscheidung. 

Chianti Classico bei divino 

Ich arbeite mit drei vollkommen unterschiedlichen Produzenten zusammen, die – jeder für sich – einen besonderen Stil, eine eigene Tradition und natürlich auch eine individuelle Philosophie repräsentieren. 

Tenuta Le Lame 

Bei San Casciano Val di Pesa befindet sich das Weingut Le Lame von Mario und Simone Zanobini. Die beiden Cousins beliefern divino mit Chianti Classico und Chianti Classico Riserva. Der Stil des Hauses ist sehr traditionell und damit eigentlich schon wieder topaktuell, denn die Weine geraten eher hell und nicht zu alkoholisch: es dominieren die typisch herb-erfrischenden Kirsch-, Himbeer- und Veilchennoten. Die erzeugten Mengen sind winzig klein; außer bei divino erhalten Sie Le Lame nur in der familieneigenen Enoteca Zanobini im Herzen von Florenz. Von Le Lame beziehe ich übrigens auch den Sangiovese-Cabernet-Sauvignon-Mischsatz „Formazione“ und ein hervorragendes, in Handarbeit hergestelltes, rares Olivenöl

Castelli del Grevepesa 

In Mercatale Val di Pesa, zwischen San Casciano und Greve, residiert die für italienische Verhältnisse eher kleine Winzergenossenschaft Castelli del Grevepesa. Aus dem reichhaltigen Angebot haben ich mich für den Chianti Classico Clemente VII., auch als Riserva, und den „kleinen“ Chianti Pontormo entschieden. Die Weine sind fein und mild, der Clemente VII. mit etwas Barriqueunterlage. Auch von Castelli del Grevepesa gibt es hochklassige Olivenöle, das aromatische Clemente VII. sowie das feine, handgepflückte Brucato. Beide tragen die begehrte D.O.P. Chianti Classico. 

Fattoria di Rignana

Auf seinem wunderschön bei Panzano in Chianti gelegenen Anwesen keltert Cosimo Gericke sonnig-fruchtigen, mineralisch-eleganten Chianti Classico und Chianti Classico Riserva auf hochklassigem Niveau. Olivenöl wird selbstverständlich ebenfalls gepresst, dazu biete ich aus seinem Sortiment noch den aus 100% Merlot gekelterten Il Riccio „Supertuscan“, allerdings glücklicherweise nicht zum Fantasiepreis, an.

Probierpaket

Für alle Untentschlossenen habe ich das Probierpaket Nr. 11 "Chianti Classico" aufgelegt. Es enthält je einen Chianti Classico und eine Riserva von Le Lame, Castelli del Grevepesa sowie Rignana. Vergleichen Sie selbst die drei Weingüter und wählen den zu Ihnen passenden Chianti-Classico-Stil aus!

 

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.